„Vom Sommer, vom Herbst zum Winter des Jahrhunderts“ 

Die besondere musikalische Lesung mit Dr. Thomas Sparr und der Capella Antiqua Bambergensis

Die Geschichte des „jüdisch-deutschen Liederbuch von 1912“, einem einzigartigen Werk der Kultur- und Zeitgeschichte, steht im Mittelpunkt dieser musikalischen Lesung.

Gemeinsam mit dem Sprecher und Autor Thomas Sparr spannen die Musiker der Capella Antiqua (Jule Bauer, Andreas, Anke, Nina, Thomas und Wolfgang Spindler) einen Bogen zwischen den Jahrhunderten jüdischer und deutscher Geschichte, zwischen Literatur und Musik. Sie laden die Zuhörer auf eine ganz besondere Zeitreise ein und lassen auf den originalen Musikinstrumenten faszinierende Melodien aus mehr als 800 Jahren erklingen. Die Musikstücke der Capella Antiqua reichen vom sephardischen „Rosa Enflorece“ über Heinrich Heines „Lorelei“ bis zur Naomi Shemers „Jerusalem of Gold“. Die Capella Antiqua ist seit mehr als 30 Jahren eines der erfolgreichen deutschen Musikensembles und engagiert sich sehr stark für die musikalische Erinnerungskultur. Seit 2018 verbindet das Ensemble mit Dr. Thomas Sparr eine intensive Zusammenarbeit.

Thomas Sparr lebte und arbeitete in den achtziger Jahren in Jerusalem. 1990 übernahm er die Leitung des Jüdischen Verlags und wurde später Geschäftsführer des Suhrkamp Verlages. Er gibt jüdischen Autorinnen wie Anna Seghers, Marianne Rein und dem jüdischen Lyriker Jehuda Amichai eine Stimme und neue Bedeutung.

Das Projekt des jüdisch-deutschen Liederbuchs wurde im April 2023, auf der Leipziger Buchmesse, mit dem Preis „BEST EDITION 2023″ ausgezeichnet.

Es freut uns sehr, dass unsere gemeinsame Veranstaltung am 12.11.2023 in Schloß Wernsdorf in die „Europäischen Tage der Jüdischen Kultur 2023“ der AEPJ (European Association for the Preservation and Promotion of Jewish Culture and Heritage) aufgenommen wurde! LINK

aepj-logo-old

Schloß Wernsdorf
Sonntag, 12. November 2023, 16:00 Uhr

    Zurück zur Übersicht